Jedes Wort, jede (kleine) Aktion zählt

— English text below —

Manchmal sind wahre Geschichten unschlagbar in der Vermittlung von Lebenswahrheit und Lebensweisheit. In den letzten Tagen des II. Weltkriegs bekam ein junger amerikanischer Soldat einen Brief von seiner Mutter, in dem sie schrieb, dass er – obwohl er natürlich im Krieg sei – nie vergessen sollte, dass auch die Gegner Menschen seien und dass er sehr vorsichtig sein sollte, bevor er seine Waffe gebrauche. In den folgenden Tagen fand genau dieser Soldat ein Versteck, in dem die US Armee deutsche Soldaten vermutete. Er hatte bereits seine Handgranate entschärft und war kurz davor, sie zu werfen, als plötzlich die Worte seiner Mutter in seinem Gedächtnis auftauchten und er zögerte … So rief er zweimal in das Versteck, die Leute darin sollten herauskommen – und zu seiner großen Verwunderung kamen die Leute heraus, und es waren nur Frauen und Kinder …
Wenn man eine Bestätigung sucht, dass die eigenen (kleinen) Taten und Worte große Bedeutung haben können, findet man sie in dieser Geschichte. Niemand weiß, warum die Mutter diese Worte in ihren Brief geschrieben hat – aber sie hat durch diese eine Zeile in ihrem Brief an ihren Sohn zahllose Menschen gerettet und das Gewissen ihres Sohnes frei gehalten von einer unendlichen Last.
Manchmal unterschätzen wir die Power, die unsere Worte und alltäglichen Taten haben können. Wir unterschätzen, was ein Brief, ein freundlicher Händedruck, ein Lächeln, ein Wort zur rechten Zeit für gigantische Konsequenzen haben können. Was die Chaostheorie erklärt – dass der Flügelschlag eines Schmetterlings genügen kann, um ein Flugzeug zum Absturz zu bringen -, bedeutet im alltäglichen Leben, dass wir niemals den Wert unseres Handelns, unserer Worte unterschätzen sollten. Denn sie können buchstäblich Leben und die Welt retten.

Every word, every (small) action counts
I was reminded yesterday of a remarkable true story which happened during World War II in the last days of the war. A young american soldier got a letter from his mother, and this letter she wrote that – although he was at war – he should never forget that the enemy is also human beings and that he should be careful before using his weapons. In the following days this soldier found a hidden place where the US army thought that German soldiers would be hiding. He had already prepared his hand grenade and was about to throw it into this hidden place, when suddenly the words from the letter of his mother came into his mind and he hesitated. So he asked the people to come out the hiding place – and to his huge surprise it was only women and children …
For me this true story is such a reminder of the power of our small every day words and actions. Like the mother saved many lives and the good conscience of her son by writing this one sentence in her letter – our words, our actions can save other people without us knowing it. That is why we should never doubt the worth of what we say and denigrate what we do – if we do it with a good intention. Even if it is only one good word, or one small kind action, it can save a whole world because small actions – as we know from the chaos theory scientifically – can have huge impact.

Dr. Klaus Wolff

About Dr. Klaus

Dr. Klaus Wolff - Heilpraktiker/ Psychotherapie

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Schließen